Was dieser Mann in der Kiste eingebaut hat, wirft seine Freundin völlig aus der Bahn.

Wenn sich zwei Menschen gefunden haben und zusammen alt und grau werden wollen, ist das Glück eigentlich perfekt. Warum also nicht heiraten? Das dachte sich auch Justin Lebon und überlegte, wie er es seiner Freundin Michal am besten sagt. Dann kam ihm ein

Werbung


Wenn sich zwei Menschen gefunden haben und zusammen alt und grau werden wollen, ist das Glück eigentlich perfekt. Warum also nicht heiraten? Das dachte sich auch Justin Lebon und überlegte, wie er es seiner Freundin Michal am besten sagt. Dann kam ihm ein ganz besonderer Geistesblitz!

Letztes Jahr an Weihnachten war es soweit: Ein riesiges Paket lag auf dem Wohnzimmertisch. Justin führte seine Michal in die gute Stube und sagte: „Das ist UNSER Geschenk. Komm schon, pack es aus!"

Werbung


Michal stutzte kurz, fing dann aber auch gleich an, neugierig das Packpapier zu zerreißen. Und was kam zum Vorschein?

 

Ein Monopoly-Spiel. Damit haben die beiden früher, kurz nach dem Kennenlernen, ganze Nächte verbracht. Doch das soll das tolle Weihnachtsgeschenk sein? Hmmm. Mit leicht gespielter Freude sagte sie „Oh, danke Schatz! Ist das selbst gebaut? Nette Idee, wirklich ..."

Genau mit dieser Reaktion hatte Justin gerechnet. Deshalb setzte er sich lächelnd hin und zog seine Angebetete zu sich. „Na los. Lass uns eine Runde spielen. Wie früher. Du fängst an!" Michal hatte keine Ahnung, dass die Würfel gezinkt waren. Gleich mit dem ersten Wurf landete sie auf dem Ereignisfeld, so wie Justin es geplant hatte.

Sie zog eine Karte vom Stapel und traute ihren Augen nicht! Denn darauf stand: Willst du mich heiraten? Wenn ja, dann gehe vor zum Feld „Einkommenssteuer"! Leicht unsicher und mit zitternder Hand tat Michal auch dies.

„Schau mal unter das Brett, Schatz! Da ist ein Hebel. Schieb ihn hoch und sieh, was darin ist!" Genau in diesem Moment fiel Justin auf die Knie und schaute seiner Michal tief in die Augen. Die saß nun wie verzaubert da. Mit einem wunderschönen Ring in der Hand ...

Mit Tränen in den Augen hauchte sie ein zartes „JA!" hervor. Dann schob ihr Justin den Ring auf den Finger und nahm sie fest in die Arme. Zwei Gläser Sekt besiegelten diesen unvergesslichen Moment.

Über 3 Monate lang bastelte Justin an dem Spielbrett und fieberte diesem Moment entgegen. Jetzt wusste er haargenau, dass er alles richtig gemacht hatte. Was für eine großartige Idee und was für ein wunderschönes Paar!

Wer kann da schon NEIN sagen? Inzwischen sind die beiden ein glücklich verheiratetes Ehepaar und denken oft und gern an diesen Moment zurück. Hier kannst du sehen, wie dieses besondere Monopoly-Spiel entstand. 

Teile diese unvergessliche Idee, seinem Lieblingsmenschen die Liebe zu gestehen und gemeinsam den Rest des Lebens zu verbringen. Es gibt einfach nichts Schöneres!


Werbung

Kommentare